Aktuell

Womit wir unseren Zähnen schaden

Es ist wohl jedem bekannt, dass man die eigenen Zähne schützen und pflegen soll und als Elternteil sollte man auch auf die Zahnpflege der Kinder achten, da Kinder diese meist nicht allzu ernst nehmen. Nicht nur das regelmäßige Putzen der Zähne ist wichtig, sondern auch andere Dinge, denn nicht nur zu viele Bonbons, zuckerhaltige Getränke und generell ungesundes Essen schädigen unsere Zähne.
Auch Stress, Rauchen, Zahnspangen, Brackets, Piercings, Essstörungen und andere Erkrankungen des Körpers sowie mangelende Zahn- und Mundhygiene können unsere Zähne angreifen und erheblichen Schaden zufügen. Jeder Erwachsene und auch jedes Kind weiß, dass Zucker schlecht für unsere Zähne ist und eine Hauptursache für Karies. Auch natürliche Süßmacher wie Honig und Fruchtzucker haben die gleiche Wirkung wie Zucker und schaden den Zähnen im gleichen Maße. Doch nicht nur Zucker ruft Karies hervor, auch Stärke, andere Kohlenhydrate, natürliche Säuren in Säften und Milchprodukte greifen die Zahnsubstanz an und zerfrisst diese.

Was ist bei Kleinkindern besonders riskant für die Gesundheit der Zähne?
Natürlich lieben Kinder jegliche Art von Süßigkeiten, denn alles, was ungesund ist, schmeckt doch meist am besten. Aber grade diese Dinge sind, wenn man sie im großen Maße verspeist, besonders gefährlich für die Zähne. Besonders bekannt ist das Nursing-Bottle-Syndrom, auch bekannt als Nuckelflaschenkaries. Viele Eltern geben ihren Kindern gerne eine Nuckelflasche gefüllt mit Eistee oder anderen süßen Fruchtsäften und fördern damit erheblich den Kariesbefall, ohne es direkt wahrzunehmen. Das Fläschchen mit dem zuckerhaltigen Getränk wird oft als Beruhigungsmittel genutzt und schafft durch das ständige Umspülen der Milchzähne ein perfektes Miliue für die Bakterien. Durch die weicheren anatomische Zusammensetzung der Milchzähne breitet sich die Karies viel shcneller aus, deshalb sind solch Getränke viel schädliche für Kinder als zu Erwachsene und sollten bestenfalls unterlassen werden. Sie sollen ihre Kinder ab dem ersten Lebensjahr das Trinken aus Tassen und Gläsern angewöhnen und sobald die ersten Milchzähne auftauchen, sollte ein Besuch beim Zahnarzt vollzogen werden. Außerdem sollten Sie ihrem Kind auch nicht zu viele Milchprodukte sowie kohlensäurehaltige Getränke geben, damit die Karies nicht die Chance bekommt, den Zahnraum anzugreifen. Versuchen Sie einfach ihrem Kind eine ausgewogene Ernährung beizubringen. Diese ist nicht nur für die Zähne wichtig, sondern auch für alle anderen Bestandteile des Körpers. Natürlich sind Süßigkeiten sowie süße Säfte manchmal in Ordnung und können auch gerne gegessen beziehungsweise getrunken werden, man sollte aber schon darauf achten, dass das Kind nicht zu viel davon zu sich nimmt und auch man selbst sollte eine Vorbildrolle einnehmen, wenn es um ausgewogene Ernährung geht. Eine gute Beratung und eine konsequente Kontrolle von Experten wie dem Team von
dentaloft-zahnarzt ist dabei unabdingbar.

Kategorie Allgemein, Archiv, Heilpflanzen | 0 Kommentare » veröffentlicht am 9. September 2015

Depressionen im Alter

Das zunehmende Alter stellt den Menschen vor große Herausforderungen. Veränderungen im sozialen Umfeld, Verlust von liebgewonnenen Personen oder nachlassende Kräfte müssen bewältigt werden. Auch wenn das eine schwerfällige Aufgabe ist, bedeutet Alter keinesfalls permanenter Frust.

Wem aber ein Familienmitglied im höheren Alter depressiv erscheint, sollte alles unternehmen werden, um ihn aufzumuntern und ihn positiv zu stimmen. Eine gesunde Lebens- und Ernährungsweise kann das Risiko von Depressionen beeinflussen. Familienangehörige können etwa gemeinsame Spaziergänge mit dem Betroffenen unternehmen und darauf achten, dass dieser die Körperhygiene nicht vernachlässigt. Wenn Angehörige aufgrund der Vereinbarkeit von Familie und Beruf aber keine Zeit für die Versorgung haben, bietet sich eine häusliche Pflege an. Diese bietet Pflegebedürftigen ein Leben in ihrer gewohnten Umgebung. Jedoch sind Agenturen die Pflegekräfte vermitteln oft sehr teuer. Eine Haushaltshilfe aus Osteuropa, wie zum Beispiel aus Polen, macht die Pflege für viele Angehörige von Kranken oder alten Menschen überhaupt bezahlbar. Möglichkeiten zur Beauftragung und weitere Informationen finden Sie hier.

Gefahr von Depressionen
Besonders gefährlich sind Depressionen bei älteren Menschen. Oft ziehen sich Betroffene ins Zimmer zurück und bleiben im Bett liegen oder trinken und essen zu wenig.
Für Angehörige fällt es schwer, solche Depressionen bei Älteren zu erkennen, denn die Symptome werden oft mit Alzheimer verwechselt. Auch bei Senioren sind Depressionen gut behandelbar, beispielsweise mit speziellen Medikamenten oder einer Therapie.

Hilfreich ist, dass Angehörige sich vorher gut über die Angelegenheit informieren. Eine Depression ist für die Betroffenen und auch für nahe stehende Personen schwer nachvollziehbar. Desto mehr man sich darüber informiert ist, desto einfacher kann für dieses heikle Thema Verständnis aufgebracht werden. Auch der Austausch mit weiteren Betroffenen kann helfen, sich ausreichend vorzubereiten.

Wenn ein Familienmitglied an Depressionen leidet, ist es wichtig, die Betroffenen zu bestärken, indem man ihnen sagt, dass sie gewohnte Aufgaben durchaus noch bewältigen können. Gerade im Alltag können Betroffenen selbst Kleinigkeiten schwer fallen. Wenn der Leidende beispielsweise nichts im Haushalt erledigt hat, sollte die Familie das nicht als Zeichen dafür sehen, dass er es nicht will. Die Situation zeigt, dass der Betroffene aktuell nicht in der Lage dazu ist.
Dem Betroffenen ist oft nicht bewusst, dass er an einer Depression erkrankt ist. Es kann sein, dass seine Gedanken um eine andere Krankheit kreisen. Voller Angst beobachtet er die Symptome und sorgt sich darum, dass alles noch viel schlimmer werden könnte. Dazu kommt die Angst darum, dass Rente und Ersparnisse nicht bis ans Lebensende reichen werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich Depressionen mit den richtigen Medikamenten und einer Therapie behandeln lassen. Gerade Senioren haben ein Recht darauf, dass ihre Erkrankung ernst genommen wird. Alt sein bedeutet nicht, hoffnungslos und voller Sorgen zu leben.

Kategorie Allgemein, Archiv, Heilpflanzen | 0 Kommentare » veröffentlicht am 12. August 2015

Antlitzdiagnostik der Traditionellen Chinesischen Medizin

Die Vortragsreihe im Rahmen der kollegialen Arbeitsgruppe des Berufs-und Fachverbandes „Freie Heilpraktiker“ e.V. lädt ein, zu einem weiteren kostenfreien Vortrag:

„Die Kunst in Gesichtern zu lesen – Begabung, Charakter, Schicksal“

Antlitzdiagnostik der Traditionellen Chinesischen Medizin“

Vortragsbeschreibung:
Nach dem Leitgedanken: „wie innen, so außen“ lassen sich Charakter, Konstitution und Krankheitsneigungen im Gesicht erkennen. So kann die Gesichtsdiagnostik Heilkundige, Berater, Trainer und Ausbilder in die Lage versetzen, ihr Kommunikationsverhalten zu verbessern, Konflikte zu vermeiden und Klienten, Patienten und sich selbst besser zu verstehen.

Ort: Hippocrates Heilpraktiker Schule, Rosastr. 9, 79098 Freiburg
Termin: 11.Juni 2015, 19:30 Uhr
Referent: Bengt Jacoby, Heilpraktiker
Anmeldung: über Freie Heilpraktiker e.V

Kategorie Allgemein, Heilpraktiker | 0 Kommentare » veröffentlicht am 10. Juni 2015

Blutegeltherapie – kein Grund zum Fürchten

Haben Sie sich schon einmal näher mit dieser „bissigen“ Therapie beschäftigt?
Kennen Sie dieses traditionelle und wirksame Naturheilverfahren in der modernen Therapie?
Man braucht sich davor nicht zu „Fürchten“ – Sie sollten sich eher freuen, dass es diese kleinen Helfer gibt!
Blutegel können können geradezu als kompakte Naturapotheke dargestellt werden.

Was passiert bei der Behandlung?
Der Blutegel wird an die betroffene Stelle am menschlichen oder tierischen Körper angesetzt und er sägt sich mit seinen Kalkzähnchen weitestgehend schmerzfrei in die Haut ein. Er sondert bei diesem Vorgang höchstwahrscheinlich schmerzlindernde Stoffe ab.
Während des Saugvorgangs sondert der Blutegel Wirkstoffe in das betroffene Gewebe ab und fällt anschließend von alleine wieder ab. Er nimmt nicht nur, nein, er gibt einen regelrechten Wirkstoffcocktail in das Gewebe ab. Dieser Vorgang dauert ca. 60 – 90 Minuten.
Es schließt sich die gewünschte Nachblutung (Dauer: ca. 8 – 12 Stunden) an. In dieser Zeit muss die Wunde natürlich lege artis versorgt sein.
Oft bemerkt der Patient schon unmittelbar nach der Behandlung einen positiven Effekt, der häufig sehr lange anhält.

Wann setze ich den Blutegel ein?
-Schmerzhafte Entzündungen an oder in Gelenken/Rückenbereich
-Akuten oder chronischen Gelenkschmerzen (Kniearthrose, Hüftarthrose)
-Schleimbeutelentzündungen (Bursitis)
-Schulter/Arm Syndrom (Tennisarm, Golferarm)
-Furunkel/Abszesse
-Krampfadern

Und dies sind nur einige Beispiele, wo der Blutegel große Hilfe leisten kann.

Da der Blutegel in Deutschland als Fertigarzneimittel eingestuft ist, unterliegt er den gleichen Anforderungen an Sicherheit, Qualität und Wirksamkeit, die an alle zulassungspflichtigen Arzneimittel gestellt werden. Achten Sie bitte unbedingt auf die Herkunft der Tiere!
Die Behandlung erfordert umfassende fachliche Kenntnisse eines Therapeuten und ist deshalb nicht als Selbstbehandlung zu empfehlen. Beachten Sie unbedingt die Kontraindikationen und Nebenwirkungen dieser Therapie!

Dieser Beitrag wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von
Naturheilpraxis Hedwig Franziska Meyer (Heilpraktikerin)
Alperheide 64
47877 Willich
Tel: 02154 – 89 67 65
www.heilpraktikerin-meyer.de

Frau Meyer setzt seit vielen Jahren und regelmäßig Blutegel als Therapie ein und ist wie viele Ihrer Patienten von dieser Therapie überzeugt.

Kategorie Allgemein, Heilpraktiker | 0 Kommentare » veröffentlicht am 4. Dezember 2014

AUSBILDUNG ZUM ERNÄHRUNGSBERATER NACH DER TCM

In einem Sieben-Tage-Kurs bietet dieHippocrates Heilpraktikerschule eine Ausbildung zum Ernährungsberater nach der TCM an:

DIÄTETIK DER CHINESISCHEN MEDIZIN

„Dieser Kurs wird erfahrbar und praktisch (es wird gekocht und gegessen!), nützlich und inspirierend (alles ist gleich umsetzbar), witzig und lebendig (Bengt`s Humor ist einfach einladend:)), und ein Gemeinschaftserlebnis, wie nur Nahrung es uns geben kann!“

Eine der Hauptursachen für körperliche und psychische Beschwerden ist unausgewogene Ernährung. Auch die WHO hat bestätigt: ungesunde Ernährungsgewohnheiten stehen im Zusammenhang mit mindestens 60% aller Erkrankungen.
Mit der Chinesische Diätetik – „Ernährung nach den 5 Elementen“ haben wir eine bewährte und ganzheitliche gesunde Ernährung, die sich wunderbar unseren modernen Gegebenheiten anpasst.
Sie trägt dem 3000-jährigen Wissen Rechnung, dass der Mensch eine Einheit ist, Körper-Seele-Geist, eingebettet in den natürlichen Kreislauf der 5 Elemente und den polaren Kräften Yin und Yang.

Termin: 8. – 14. Septermber 2014
Kosten: 640 Euro

weitere Info
Bengt Jacoby
Hippocrates Heilpraktikerschule
Rosastr. 9
79098 Freiburg
Tel. 0761/2730-10 Fax:-50
E-Mail: info@hippocrates-schulen
www.hippocrates-schulen.de

Kategorie Allgemein, Heilpraktiker | 0 Kommentare » veröffentlicht am 21. Juli 2014

Naturwerksteine aus Baden-Württemberg, Vorkommen, Beschaffenheit und Nutzung

Das große Nachschlagewerk für alle Natursteinberufe, Architekten, Baudenkmalpfleger sowie Stein und Geologiebegeisterten !

Das große Nachschlagewerk für
alle Natursteinberufe, Architekten,
Baudenkmalpfleger sowie Stein und Geologiebegeisterten !

Ganzheitliches Denken ist auch immer ein Denken im dem es darum geht, durch die Nutzung regionaler Produkte, Ressourcen zu schonen.

Fast jeder ist irgendwann mal damit beschäftigt, sich einen passenden Naturwerkstein für sein Haus auszusuchen. Im Fachmarkt angekommen wird einem dann eine Fülle von Material angeboten. Die meisten Produkte kommen dann aus dem Ausland, gar aus Übersee. Aber wußten Sie eigentlich, dass es alleine in Baden-Württemberg 45 Steinbrüche gibt, in den wunderschöner Naturstein gewonnen wird? Einen schönen Travertin Boden muß man nicht aus Italien herankarren, den gibt es nämlich auch aus dem schwäbischen Cannstatt. Granit aus Afrika? – der ganze Schwarzwald ist voll davon und Sandstein können Sie in Baden Württemberg fast überall bekommen. Nur niemand weiß an wen man sich wenden kann, wenn man einen heimischen Stein kaufen möchte.

Hier hilft das Buch „Naturwerksteine aus Baden Württemberg“ das Anfang 2014 erschienen ist.
Ein hochinteressantes und sehr informatives Buch zu Vorkommen, Beschaffenheit und Nutzung von Naturwerksteinen aus Baden-Württemberg. Etwas Elsass meine ich auch noch entdeckt zu haben.

Eigentlich ist das Buch eine Art Stein-Atlas. Jeder Weikenner wird sofort an das phantastische Buch der weltweit bekannten Weinautoren Jancis Robinson und Hugh Johnson denken. Zum Thema Wein gibt es nichts Besseres. Der Weinatlas gibt einen hervorragenden Überblick über den weltweiten Weinanbau – in einem nur halb so dicken Buch. Der wirklich schwere Wälzer von Wolfgang Werner, Jens Witenbring, Helmut Bock, Winfried Reiff und anderen Autoren gibt dagegen bei doppeltem Gewicht nur Auskunft über die Werksteinvorkommen in Baden Württemberg.

Man kann sich also sichtlich ausmahlen, wie detailliert dieses Buch sein muß. Und dennoch: die sauber ausgearbeitete Struktur der Kapitel tragen dazu bei, sich sehr gut zurechtzufinden.

Unter vielen anderen interessanten Hinweisen wird jede Gesteinsart in folgende Absätze unterteilt: Übersicht, Bezeichnung, Verbreitung – Geologisches Alter, Entstehung – Gesteinsbeschreibung, technische Eigenschaften und Verwendung – Varietäten und wichtige Abbaugebiete – Aktuelle Gewinnung und Bezugsmöglichkeiten – Potenzial.

Diese Buch ist ein Muß für Natursteinberufe, Architekten, Baudenkmalpfleger sowie Stein und Geologiebegeisterte !

Wir jedenfalls gratulieren dem Herausgeber und allen Mitstreitern zur Herausgabe dieses Buches!

Naturwerksteine aus Baden-Württemberg – Vorkommen, Beschaffenheit und Nutzung
765 Seiten mit 1248 Abbildungen und 45 Tabellen
von
Wolfgang Werner, Jens Wittenbrink, Helmut Bock Birgit Kimmig
mit Beiträgen von
Friedrich Grüner, Karl-Jochen Stein, Roman Koch, Ludwig Hildebrandt Winfried Reiff
Herausgeber
Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau

ISBN 978-3-00-041100-7

49,00 Euro

Bezugsquellen

Buchhandlung Rombach, Freiburg

Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau – Regierungspräsidium Freiburg,
Albertstraße 5, D-79104 Freiburg i. Br.
Auskünfte gibt Herr Dr. Wolfgang Werner Telefon 0761-2083242, vertrieb-lgrb@rpf.bwl.de

Kategorie Allgemein, Heilpraktiker | 0 Kommentare » veröffentlicht am 11. Juni 2014

Infoveranstaltung zu Stoffwechsel und Hormonkur in Düsseldorf

Ich mache ja schon alles…
Sogar jeden Tag Salat…
Aber, es geht einfach nicht weiter…
Ist das überhaupt das Problem?!

Im Rahmen einer Infoveranstaltung stellt die Heilpraktikerin Karoline Abs
eine erfolgreiche Stoffwechsel und Hormonkur vor.

„Patienten brauchen echte Unterstützung und keine Werbeaussagen.“

Ein seriöses Konzept, welches für Praxen entwickelt wurde und diesen neue Möglichkeiten bietet.

Infoveranstaltungen nur für Heilpraktiker, Ärzte und medizinisch ausgebildete Fachkräfte:

27.06.2014 Düsseldorf
26.06.2014 Düsseldorf

Anmeldung:
Karoline Abs
info@gesundheit-schmeckt.de
Telefon 0211 273552

Kategorie Allgemein, Archiv, Heilpraktiker, Heilpraktiker | 0 Kommentare » veröffentlicht am 3. Juni 2014

Die Bauchakupunktur

Bei der Bauchakupunktur wird besonders die Heilwirkung der Akupunktur in ihrer Beziehung zu den Organen im Bauchraum und die Wechselwirkung zur Mitte „ Palasttor des Geistes“ Ren 8, der Bauchnabel hervorgehoben und entfaltet somit ihre spezielle Wirkung.
Der Bauchnabel, auch im System der Bauchakupunktur „Shenquen“ genannt, ist die Mitte. Im Shenquen- System bildet der Punkt „Ren 8“ eine Verbindung zu allen anderen Organen. Durch diese Mitte wurden wir ernährt. Sie ist Ursprung und Radix. Die Psyche, die Lebensenergie „Qi“ und das Blut fließen über diesen Punkt „ Shenquen“.
Bei der Bauchakupunktur sind die Beziehungen der Zang-Qrgane untereinander von besonderer Wichtigkeit. Das Leitbahnsystem der Meridiane über dem Bauch hat Verbindungen zu Organen wie z.B. der Leber
Die Leber ist der Speicherort des Blutes und reguliert das Blutvolumen. Die Theorie der fünf Wandlungsphasen erlaubt uns den Rückschluss auf das Herz als den“ Sohn“ der Leber. Hat der Sohn durch die “Mutter Leber“ nicht genügend Blut was zirkulieren kann, so ergeben sich Disharmonien. Das Denken sowie auch die emotionalen Muster können Schwäche aufweisen.
So werden auch weitere Beziehungen der Zang-Organe durch die Bauchakupunktur beeinflusst und harmonisiert, wie die Beziehung zwischen
o Leber und Lunge
o Herz und Lunge
o Leber und Milz
o Milz und Lunge
o Milz und Niere
o Milz und Herz
o Niere und Lunge

Krankheiten des Bewegungsapparates wie Schulter-Armsyndrom, Nackensteifigkeit, Lumbalgie
Krankheiten des Nervensystems wie Parkinson, Stress, Schlaflosigkeit, Hemiparesen nach Schlaganfall
Krankheiten des Magen- und Darm Traktes, Reizmagen,
Herz-Kreislaufbeschwerden wie z.B. Hypertonie, Schwindel und Krankheiten des gesamten Unterleibes können von der Bauchakupunktur profitieren

Gerne wird die Bauchakupunktur auch nach Bettlägerichkeit und bei chronischen Erkrankungen eingesetzt.
Die Bauchakupunktur ist eine sichere, intensive und schmerzarme Akupunktur-Methode durch die sich lokale und systemische Störungen behandeln lassen.

Literatur:
Leitfaden der Chinesischen Medizin/Urban & Fischer Verlag von Claudia Focks, Norman Hillenbrand
Chinesische Bauchakupunktur/Elsevier Verlag von Heping Yuan

Beitrag von
Heilpraktikerin
Hannelore Herrmann
Wildemannstr. 1
68723 Schwetzingen
www.naturheilkunde-herrmann.de

Kategorie Allgemein, Heilpraktiker | 0 Kommentare » veröffentlicht am 19. Februar 2014

Die 4 verschiedenen Craniosacralen Rhythmen

Im Rahmen der kollegialen Arbeitsgruppe des Berufs-und Fachverbandes „Freie Heilpraktiker e.V.“
lädt die Hippocrates Heilpraktikerschule zu einem kostenfreien Vortrag:

„Die 4 verschiedenen Craniosacralen Rhythmen“

Neuigkeiten aus der Biodynamischen Craniosacraltherapie
Die Osteopathie, die von Dr. Andrew Taylor Still geb. 1828 begründet wurde hat sich im Laufe der letzten 150 Jahre einer immer weiter währenden Entwicklung unterzogen, weil Größen wie William Garner Sutherland (1873-1954), John Upledger (1932- 2012) und Franklynn Sills geb. 1947, es sich zur Lebensaufgabe machten, diese „alternative Heilmethode“ weiter zu entwickeln.
Heraus kam nun nach 150 Jahren intensiven Forschens eine Therapieform, die wirklich Körper – Geist – Seele und die Verbindung zum Universum im und durch den Körper ermöglichen, und so erfahrbar und spürbar machen.
An diesem Abend wird Michael Schubert die einzelnen Entwicklungsschritte aufzeigen, die es uns erst ermöglichen im geschichtlichen Zusammenhang die Entwicklung zur 4 Rhythmentheorie und deren Umsetzung in die Medizin zu verstehen. Es wird um eine Annäherung an diese 4 Cranialen Wellen / Rhythmen gehen, welche die Grundlage für die Vertiefung der bestehenden Heilansätze sind: Entweder wir wirken über den Geist und den Verstand in den Körper hinein, oder vom Körper aus in den Verstand und Geist hinein. Das ist aber immer ein „entweder, oder“. Hier geht es um die Verbindung beider Richtungen hin zu einem „Sowohl als auch“.

Anschließend besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Termin: 06. Februar , 19:30 Uhr:
Veranstaltungsort:
Hippocrates Heilpraktiker Schule
Referent: Michael Schubert, Gründer und Leiter der Freiburger Cranioschule
Kostenfrei nur per Anmeldung: an Freie Heilpraktiker e.V., Fax: 0211/3982710

Kategorie Allgemein, Archiv, Heilpraktiker | 0 Kommentare » veröffentlicht am 30. Januar 2014

Erlebnisabend „Selbstmanagement“ – lässt sich die Vergangenheit verändern?

Termin: Freitag, 7.2.2014 18:30 bis ca. 21:00 Uhr
Ort: Weinhartstr. 9 82211 Herrsching
Referentin: Marion Weber

In einem unterhaltsamen und leicht verständlichem Vortrag über die Biologie von Gefühlen
und menschlichem Verhalten berichtet Marion Weber wie wir wurden, der wir heute sind.
Frau Weber erläutert zudem was es braucht um die negativen Auswirkungen vergangener Erfahrungen
positiv zu verändern.

Weitere Informationen zum Erlebnisabend finden Sie hier >>

Info und Anmeldung:
Marion Weber
Marion Weber@mwselbstmanagement.de
www.mwselbstmanagement.de
oder
www.energetische-psychotherapie-starnberg.de
Telefon 089 – 124 15 371 (AB)
oder
Astrid Grüner + Hellmut Fölster
info@naturheilpraxis-gruener.de
Telefon 08152-3964000 (mit AB)

Kategorie Allgemein, Archiv, Heilpraktiker | 0 Kommentare » veröffentlicht am 30. Januar 2014

« Vorherige EinträgeNächste Einträge »