Aktuell

Schlafapnoe

Klar ist, wer sich unwohl fühlt, der sucht automatisch einen Arzt auf. Doch oftmals wissen die Patienten in ihrer Not gar nicht an wen sie sich wenden sollen. Nach eingängiger Untersuchung wird ein entsprechendes Krankheitsbild festgestellt. Mit der Verschreibung eines Medikamentes wird letztendlich die Heilung eingeleitet. Nicht immer kann eine organische Krankheit diagnostiziert werden. Stattdessen muss sich der Patient mit einer Störung im Körper zufriedengeben. Je nach Werdegang lässt sich diese beheben. Doch nicht immer ist die Sachlage so einfach. Mitunter wird der Betroffene viel kränker. Eine erneute Vorstellung beim Mediziner ist unausweichlich. Was ist, wenn das Ergebnis sich nicht verändert hat? Die Beschwerden klingen nicht ab und die Wehwehchen nehmen sogar zu? Gewohnheitsmäßig sucht der Mensch nach Alternativen. Auch in diesem Bereich wird man fündig. Um der Sache genauer auf den Grund zu gehen, ist eine ganzheitliche Therapie die logische Konsequenz. Es gibt nämlich Krankheitsbilder, die durch bestimmte Risikofaktoren ausgelöst werden können. Wussten Sie eigentlich schon, dass etwa vier Prozent der deutschen Bevölkerung von Schlafapnoe betroffen sind? Die Dunkelziffer kann sich in einem weitaus höheren Bereich bewegen. Denn bei etlichen Menschen wurde diese Diagnose noch nicht einmal festgestellt. Dabei hat es diese Erkrankung wirklich in sich. Die ständigen Atemaussetzer gefährden auf Dauer die Gesundheit. Wer hin und wieder schnarcht, der muss nicht gleich vom schlimmsten ausgehen. Werden diese Begleiterscheinungen jedoch zum Dauerzustand, dann wird es problematisch. Fachspezifische Informationen zum Themenkomplex Schlafapnoe findet man unter
www.schlafapnoe-hilfe.de

Bei dem Schnarchen handelt es sich um ein äußerst komplexes Thema. Ob Ursachen, Symptome oder Therapieverlauf, dieses Phänomen ist nicht in ein bis zwei Sätzen erklärt. Wer von dieser Erkrankung betroffen ist, der wird nachhaltig damit zu kämpfen haben. Man durchlebt nicht nur einen unruhigen Schlaf, selbst am nächsten Tag spürt man die Folgen durch die gestörte Nachtruhe. Eine ständige Tagesmüdigkeit, Konzentrationsstörung und Leistungsabfall stellt sich automatisch ein. Daher muss im Problembewusstsein die Ursachenforschung fest verankert sein. Bei der ganzheitlichen Therapie betrachtet man die gesamten Lebensumstände. Gab es einen Auslöser für die Schlafapnoe? Dabei spielen gleich mehrere Faktoren eine maßgebende Rolle. Zum einen das familiäre Umfeld, die Arbeit und das Sozialverhalten. Liegen bereits genetische Veranlagungen vor? Stehen Sie ständig unter Strom und Zeitdruck bestimmt Ihr Leben? Selbst ein übermäßiger Alkoholkonsum ist mehr als kontraproduktiv. Eine Vielzahl an Menschen nimmt diesen Zustand einfach hin. Allerdings ist diese resignierte Haltung nicht empfehlenswert. Gerade wenn Sie in einer Partnerschaft leben. Das chronische Schnarchen kann sich auch zu einem Beziehungskiller entwickeln. Mit der ganzheitlichen Therapie würden Sie den ersten Schritt machen.

Kategorie Schlafapnoe | 0 Kommentare » veröffentlicht am 8. Februar 2017